Es ist angerichtet


Tim Apolle voller Vorfreude auf SuperEnduro Riesa

Der SuperEnduro Grand Prix of Germany der Saison 2021/2022 steht nun unmittelbar bevor. An diesem Samstag und Sontag, dem 19. und 20. März, kämpfen die weltbesten Piloten der SuperEnduro-WM in der SACHSENarena Riesa um die Titel in den Klassen Prestige und Junior sowie im Europe Cup. Nach fünf Tagen intensiver Vorbereitung der Halle, erstrahlt diese seit dem Freitag als wahrer Indoor-Enduro-Tempel.

Die Arena erstrahlt als SuperEnduro-Tempel

Ein wichtiger Punkt für die Qualität der Veranstaltung ist stets die Strecke. Und die hat es auch in diesem Jahr wieder in sich. Neben den obligatorischen Hindernissen wie Matrizes (kreuz und quer liegende Baumstämme), Steinfelder, Sprunghügel etc. besticht der 2022er-Parcours wieder durch eine Tunneldurchfahrt sowie zwei Wasserbecken.


Als Erster durfte Tim Apolle, der deutsche Hoffnungsträger in der Top-Klasse Prestige, die Strecke mit seiner Beta zur sogenannten Go-Pro-Lap unter die Räder nehmen und befand danach: „Das ist die beste Strecke, die wir in dieser Saison bisher hatten. Sie sieht schon richtig geil aus und es hat schon richtig Spaß gemacht, die Runde zu fahren. Die Strecke hat große Sprünge dabei, aber auch technisch anspruchsvolle Passagen. Sie hat ein schönes Layout und einen guten Fluss. Das wird mit Sicherheit gutes Racing. Ich bin gespannt auf die Rennen und bereit. Ich freue mich, in der große Klasse zu kämpfen, WM-Punkte mitzunehmen und als bester Deutscher nach Hause zu gehen.“

Tim Apolle bei seiner Go-Pro-Lap

Voller Vorfreude ist auch der Husqvarna-Pilot Billy Bolt aus Großbritannien. Der WM-Leader sagte: „Ich freue mich schon unheimlich auf Riesa. Die Stimmung ist hier immer großartig und die Strecke ziemlich schwer, genauso wie ich es mag. Ich bin natürlich mit dem klaren Ziel gekommen, Weltmeister zu werden. Es wird das erste Mal sein, dass wir an zwei aufeinanderfolgenden Tagen SuperEnduro fahren, was ich sehr spannend finde.“


Die an diesem Wochenende wieder gastgebende Eventmanufaktur Auerswald aus Hohndorf bei Stollberg hat nun mit all ihren Partnern und Dienstleitern ihre Hausaufgaben gemacht. Die erste „Klausur“ steht am Samstag ab 18:00 Uhr an. Die „Abschlussprüfung“ ist von allen direkt und indirekt Beteiligten am Sonntag ab 14:00 Uhr abzulegen.


Das diesjährige SuperEnduro Riesa findet unter Anwendung der 3-G-Regel statt. Die konkreten Rahmenbedingungen sowie weitere Infos finden Sie auf dieser Website.



3 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen