top of page

Die Unruhe vor dem Sturm

SACHSENarena Riesa wird für SuperEnduro schön gemacht


Am kommenden Samstag, dem 7. Januar, ist es wieder soweit. Dann geht ab 18:00 Uhr in der SACHSENarena Riesa der nächste SuperEnduro Grand Prix of Germany über die Bühne. Ein derartig aufwendiger Event bedarf natürlich einer überdurchschnittlichen Vorbereitung, schließlich benötigt man für die weltbesten Extrem- und Super-Enduro-Piloten einen möglichst anspruchsvollen Parcours. Dieser wird seit dem gestrigen Dienstag „modelliert“.


Seit jeher wird die Strecke in Riesa von allen indirekt, vor allem aber den direkt Beteiligten als besonders anspruchsvoll gelobt. Regelmäßig wird sie auch als die beste im gesamten WM-Kalender geadelt. Das soll auch beim zweiten Lauf zur SuperEnduro-WM Saison 2022/2023 am kommenden Samstag so sein.


Bodendecker à la SuperEnduro


Dazu werden wieder rund 1.000 Tonnen Erde und 150 Tonnen Sand als SuperEnduro-typische Basis mittels Lkw in die Halle gekarrt. Mit rund 200 großen Flusssteinen, 200 Baumstämmen, 200 Holzscheiten und 20 Dumper-Reifen werden darauf Hindernisse errichtet, die teilweise zu Fuß nicht zu bewältigen sind, die aber die Besten der Besten per Motorrad fast spielerisch überwinden werden. Um den Streckenaufbau im Vorfeld kümmern sich für den lokalen Promoter, die Eventmanufaktur Auerswald, rund 30 Helfer.


Fleißiges Erdmännchen bei der Arbeit


Bei der Veranstaltung selbst sind dann mit Organisations- und Rennleitung, Streckenmarschalls, Kassen- und Parkplatz-Personal, Security, medizinischem Dienst, Catering, Ton- und Licht- sowie sonstigem Personal insgesamt über 150 Helfer im Einsatz. 70 davon kommen allein vom MSV Riesa e. V. im ADAC, der wieder als sportlicher Ausrichter fungiert und in gewohnter Art und Weise für einen reibungslosen Ablauf sorgen wird.


Wie bereits kolportiert, ist die Veranstaltung bereits seit Ende 2022 ausverkauft. Den Pechvögeln des Ticket-Vorverkaufs bleibt am Samstag ab 18:00 Uhr zumindest die Option, das SuperEnduro Riesa 2023 per Livestream unter superenduro.tv zu verfolgen.


Eine erste Sektion ist fast fertig


Für die Live-Gäste vor Ort sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass auch in diesem Jahr vor Rennbeginn oder in der Pause wieder zahlreiche Einkaufs- und Infomöglichkeiten bestehen. So sorgen diesmal die Firmen KTM G+M Bikes, Blum Racing mit GasGas und Husqvarna, TobDan Racing, K& P Beta Waldheim, ZAP Racing Produkte, Sidi, Ortema, SuperEnduro Merchandisme, LBS, CFMOTO Racing PrüstelGP, Sprungbrett e. V., ESF Feralpi Riesa, Tim Apolle, Mefo Mousse und Kini Red Bull für einen bunten Jahrmarkt.

138 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page